Incremental Processing of High-Level Declarative Stream Queries

- Masterarbeit -


Beschreibung:
Der Zugriff auf komplexe, vielfältige, und verteilte Stromdaten kann durch OBDA vereinfacht werden. Einige hochsprachliche Stromanfragesprachen (zum Beispiel STARQL) ermöglichen den Zugriff auf Datenströme aus ontologiebasierter Sicht. Solch eine hochsprachliche Anfrage wird beantwortet, indem sie in eine Anfrage auf Datenquellenebene transformiert wird. Eine Anfrage wird transformiert, indem sie zuerst umgeschrieben wird, wobei das Wissen aus einer Ontologie über eine bestimmte Domäne mit in die Anfrage einbezogen wird und diese dann bezüglich einer Menge von Zuordnungen entfaltet wird. Bei einer gegebenen Anfrage, einer Ontologie und einer Reihe von Zuordnungen ist es sehr schwierig zu entscheiden, ob und wie diese Anfrage effizient beantwortet werden kann. Insbesonders, ob eine Anfrage bezüglich einem unendlich wachsendem Präfix eines Datenstroms mit konstantem Speicherplatzverbrauch beantwortet werden kann. Diese Arbeit präsentiert für eine Unterklasse von transformierten STARQL-Anfragen Kriterien mit denen entschieden werden kann, ob die Anfragen mit konstantem Speicherplatzverbrauch beantwortet werden können, und eine Auswertungsstrategie, die nur konstanten Speicherplatz benötigt, wenn eine Anfrage die Kriterien erfüllt. Zu entscheiden, ob eine transformierte Anfrage mit konstantem Speicherplatz beantwortet werden kann, ist einfacher als für hochsprachliche Anfragen, da weder eine Ontologie noch eine Menge von Zuordnungen Teil der Eingabe sind. Zusätzlich wird eine Methode zur Transformation von STARQL-Anfragen implementiert und bewertet, auf die diese Kriterien angewendet werden können.

Anforderungen/Kenntnisse:
Stromdatenverarbeitung, Datenbanken, Relationale Algebra

Bearbeitung:
Simon Schiff

Ergebnis:
Die Ausarbeitung kann im Institut für Informationssysteme angefordert werden.

Betreuung:

Dr. rer. nat. Özgür L. Özcep
Institut für Informationssysteme
Ratzeburger Allee 160 ( Gebäude 64 - 2. OG)
23562 Lübeck
Telefon: 0451 / 3101 6410